Liebe ist so wichtig. Und sie äußert sich in so vielem.

Wenn ihr an den Geburtstag einer Freundin denkt, vielleicht sogar an den Geburtstag einer Person, die ihr nur flüchtig kennt. In einem Lächeln äußert sich Liebe, in einer Geste wie Winken oder einem leichten Streicheln. Eine leichte oder starke Umarmung lässt erahnen, wie wichtig euch jemand ist oder kleine Geschenke, kleine Aufmerksamkeiten werden dem Beschenkten eure Zuneigung zeigen. Dass ihr anruft, wenn eine Prüfung anstand oder ansteht, und fragt, wie es lief, dass ihr Briefe schreibt oder einfach mal eben vor jemandes Tür steht. Dass ihr ein Hobby teilt und diesem gemeinsam nachgeht, dass ihr euch freinehmt, um Zeit mit dem anderen zu verbringen, kann dieser anderen Person viel bedeuten. Ein Lächeln, das durch das Telefon zu hören ist, wenn euch jemand anruft, zeigt, wie sehr ihr euch freut und den Anruf zu schätzen wisst; wenn euch jemand die Tür aufhält, ist das ein Zeichen, dass jemand fürsorglich an euch denkt. Und ich glaube, dass es auch in dem Leben des Liebe Gebenden einen Unterschied macht, ob er jemandem ein Stück von sich, eine Stück Zuneigung, gegeben hat.

Vor ein paar Wochen musste ich auf Krücken durch die Stadt laufen. Als mir ein Buch aus der Hand rutschte, das ich gerade durchblätterte, bückte sich doch tatsächlich eine ältere Dame, um mir das Buch wiederzugeben. „Ich weiß, wie das ist“, sagte sie, „wenn man sich nicht bewegen kann.“ Und als ich das Geschäft verließ, hielt mir ein älterer Herr die Tür auf; ich war so dankbar und gerührt.

Liebe ist fast überall. Wenn ich manchmal in der Stadt einfach so dasitze, laufen oft Pärchen an mir vorbei, die teilweise bestimmt die 80 überschritten haben. Und wenn sie Händchen halten, oder die Frau den Arm des Mannes Halt suchend umfasst und von ihm gestützt wird, dann schnürt sich mir die Kehle zu – wie schön es sein muss, gemeinsam so alt zu werden und immer noch die Gegenwart des anderen zu schätzen zu wissen und als Geschenk zu sehen. Das ist Liebe.

Seid eine gute Freundin oder ein guter Freund, sowohl platonisch als auch in eurer Beziehung.
Seid gute Nachbarn, seid Helfer, seid Zuhörer.
Seid da, wenn euch jemand braucht, ohne dass ihr genau wisst, was ihr tun könnt. Seid einfach da.
Nehmt euch selbst nicht so wichtig und vergesst, was andere von euch denken. Vielleicht sehen sie euch nicht mal?

Jeder von uns ist in der Lage, den Tag einer anderen Person mit Liebe zu füllen, egal, ob er den – oder diejenige/n kennt. Ein aufmunterndes oder verständnisvolles Lächeln genügt oft bereits. Und das hat bestimmt jeder über und ganz gewiss braucht jeder so ein Lächeln an manchen Tagen. Und es macht niemanden ärmer.

Vielleicht fangt ihr gleich nach dem Lesen dieses Eintrages damit an, jemanden zu beschenken – mit eurer Zeit, mit eurer Aufmerksamkeit oder etwas anderem?

Danke an alle, die mich lieb haben!🙂 Ihr wisst, wer ihr seid, denke ich, darum erwähne ich euch nicht noch mal extra.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s