Fun Facts – Kängurus

Jetzt habe ich also auch endlich Kängurus gesehen! Zwar nicht angefasst, aber ich war so nah dran, eine Körperlänge! … Okay, zwei Körperlängen, aber ernsthaft … die lagen da einfach so rum, entspannten gechillt in der Sonne …

Katha and the Kangaroos!

Mir ist aufgefallen, dass ich herzlich wenig weiß über die berühmten Beuteltiere. Ich meine, klar, die hüpfen herum und sie haben einen Beutel … sie sind groß … sie leben in Australien … Hier nimmt mein Expertenwissen ein jähes Ende. Darum hab ich mal nachgeforscht, weil reisen ja den Horizont erweitern soll, und bin auf diese Fakten gestoßen:

  • Kängurus sind die größten Beuteltiere der Welt, und es gibt über 60 Gattungen
  • Kängurus können winzig sein (wie z.B. die Rattenkängurus [nicht zu verwechseln mit den Kängururatten]), oder aber so groß wie ein Mensch (~ 180cm) und genauso schwer (~ 91kg)
  • Die einzigen natürlichen Feinde des Kängurus sind Dingos und die Menschen

Die drei Musketiere …

  • Kängurus sind Widerkäuer, genauso wie Schafe und Kühe; sie würgen also das bereits gefressene Gras und Wurzeln wieder hoch, um es erneut zu zerkauen und dann zu verdauen. (Ich hoffe, ihr habt gerade nichts gegessen – ich finde, dass sich das ganz schön eklig anhört)
  • Kängurus können monatelang ohne Wasser auskommen, und wenn sie dann welches brauchen, buddeln sie sich ihre eigenen Quellen (Go, dig it!)
  • Kängurus sind die einzigen Säugetiere, die Hüpfen als Fortbewegungsmittel nutzen, da ihre extrem langen Füße sie am normalen Gehen hindern

Wir gehen nirgendwo hin …

  • In einem so genannten Mob aus ~10 männlichen und weiblichen Tieren gibt es ein Alphamännchen, das die Gruppe anführt; im australischen Slang „Boomer“ genannt. Dieses „Rote Riesenkänguru“-Männlein darf als einziges die Weibchen begatten (Und ich sage Jackson, dass er teilen soll …)
  • Ein Weibchen der Gattung der „Roten Riesenkängurus“ kann bis zwischen 56 km/h und 72 km/h schnell werden und ist somit das schnellste aller Kängurus
  • Der Sprung eines Kängurus kann bis zu 7 Meter messen!
  • Känguru-Schwangerschaften dauern nur kurze 33 Tage
  • Das Känguru-Baby ist bei der Geburt so groß wie eine Kirsche, außerdem blind und unbehaart (wie eine Kirsche eben)
  • Das kirschgroße Baby bleibt 2 Monate lang im Beutel der Mutter und saugt Milch
  • Etwa dann, wenn das ältere Baby den Beutel verlässt, wird ein neues „Kirsch-Känguru“ geboren. Die Mama produziert während dieser Zeit  zwei verschiedene Milchsorten und die Jungtiere wissen genau, welches ihre Zitze ist.

Was? Wer? Ich? Niemals!

Australien:

  • Männlein heißen hier „Bucks“ oder „Boomers“ oder „Jacks“
    Weiblein werden „Does“ oder „Flyers“ oder „Jills“ genannt
    Baby-Kängurus, egal ob ♂ oder ♀, sind bekannt als „Joeys“ (genau wie die Pizzakette!)
  • „Joeys“ sieht man oft aus dem Beutel ihrer Mama schauen – frühe Forschungsreisende, die daheim von den „zweiköpfigen“ Kängurus berichteten, wurden belächelt und ihre Berichte bezweifelt
Advertisements

2 Kommentare zu “Fun Facts – Kängurus

    • Ich auch nicht, was mich besonders erstaunt hat, ist der Fakt, dass sie Widerkäuer sind! Ich bin froh, dass ich so wenigstens ein bißchen mehr Wissen verbreite 🙂 Und interessant ist es auch 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s