Get the party started!

Nach einer „girls night out“ ziehe ich Bilanz:

  1. Ich bin der koreanischen Sprache nicht mächtig – bin damit aber nicht allein auf der Welt.
  2. 5 Menschen haben in einem von ohrenbetäubender Musik erfüllten Raum erkannt, dass ich einen Akzent habe, und mich dann auch noch vollkommen korrekt als Deutsche identifiziert. Finde ich das gut?
  3. Ich habe nur noch einen neuen Ohrring. Klasse Investition.
  4. Innerhalb einer Woche gelingt es mir, 2 meiner 3 Strumpfhosen zu runieren. Mir wäre es lieber, wenn ich eine weniger hohe „Erfolgs“quote hätte. Hier zeigt sich: weniger ist mehr.
  5. Das nächste Mal bin ich nicht der Fahrer.
  6. Wie flirtet man mit Australiern? Werde meinen Freund google aushorchen.
  7. Wie wird man Australier, die man dann doch nicht mag, wieder los?
  8. Was die Röcke betrifft: kürzer geht immer. Immer.

Gibt es einen Trick, das Sausen und Fiepen aus den Ohren zu bekommen? Ich kann nämlich nicht einschlafen damit. Was ihr daran sehen könnt, dass ich nachts um 3 meine Gedanken zu Papier – lies Bildschirm – bringe.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s