Farm Charm – Ausgehen

Was macht man abends, wenn man fertig ist mit der Arbeit, fertig mit allem, was man so zu tun hat? Richtig, man geht mit Freunden aus. Das machen wir oft!
Auf der Farm hier hat das Wort allerdings eine etwas andere Bedeutung als die Assoziation mit „Feiern“. Ich erinner euch nochmal daran, dass wir rund 180km weit weg sind von allem. Wenn wir also „ausgehen“, dann heißt das: bequeme Schuhe anziehen, Wasserflasche in der einen, Kamera in der anderen Hand und dann trampen wir hochmotiviert durch die Wildernis und atmen die frische Landluft ein. In letzter Zeit haben wir das nicht mehr so oft gemacht, aber es gibt trotzdem einige tolle Bilder, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Wir wandern zum „Creek“, der in Wahrheit ein kleiner Bach ist, oder zu einem Gatter, in dem mit Vieh gearbeitet wird, manchmal gehen wir auch einfach nur geradeaus in den Sonnenuntergang hinein und drehen um, wenn wir nicht mehr mögen.
Es ist einfach zu schön hier draußen und ich bereue keine Sekunden, hierher gekommen zu sein – nur manchmal, wenn ich in den Kühlschrank schaue und es keine Schokolade gibt … Aber die ist ja eh nicht gut für die Hüften und darum macht das nicht ganz sooo viel. Ich bin auf jeden Fall froh, hier zu sein.

JD806900

JD806901

DSC_0284 - Kopie - Kopie

DSC_0346

The Creek – und Ingrid. Manchmal nehmen wir nämlich auch die Mädels mit🙂

One thought on “Farm Charm – Ausgehen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s