Hollywood infected your brain …

Manchmal frage ich mich, ob ich mich gerade in einem dieser Hollywood-Liebeskomödien-Szenarios befinde. Ihr wisst schon: girl meets boy, boy meets girl, irgendwas passt nicht und beide gehen durch die Hölle, finden sich aber am Ende.
Manchmal denke ich: in welcher Szene stecke ich wohl gerade? Ist dies die Szene, in der ich verwirrt und unsicher in meinem Bett liege und mir die Tränen zart und fast unsichtbar über die Wangen laufen sollten, während er in seinem Sessel sitzt, mit einer halbleeren Whiskeyflasche als Gesellschaft, und am lodernden Kaminfeuer mit seinem Hund darüber philosophiert, dass er es versaut hat und ich jetzt wohl nie wieder was von ihm wissen will *großer Schuck Whiskey* und dass sein Leben zu Ende ist und … ?
Oder ist dies die Szene, in der ich denke: scheiße, meine Haut ist unrein und meine Haare stehen ab und verdammt!, ich hab zugenommen, er aber schaut mich an und sieht die schönste Frau der Welt und beschließt, dass ich „Die Eine“ bin?

Man weiß es nicht, und ich werde es vermutlich auch nicht rausfinden, aber ganz ernsthaft: mein Leben kann einfach kein Film werden. Hier einige Gründe:

  1. Ich wohne nicht in NYC oder Seattle oder LA.
  2. Ich wohne zwar in der Widlnis, aber ohne eine halbe Milliarde Kerle, die ständig vorbeireiten und schlichtweg hingerissen sind von mir.
  3. Ich bin viel zu vernünftig und trete mir selber in den Arsch, anstatt mir perlige, unsichtbare Tränen über die Wangen laufen zu lassen oder tonnenweise Eiscreme zu verschlingen. Obwohl … nein.
  4. Ehrlich währt am längsten? Sag ihm, was du fühlst und er wird es erwidern? Nix is. Ausprobiert, gescheitert.

Das sind im Moment alle Gründe, die mir in meinem kreativen Hoch einfallen, aber ich bin mir sicher, da gibt es noch einige andere. Dennoch wüsste ich wirklich gerne manchmal, ob ich in einem Skript stecke. Irgendwie. Geht euch das auch manchmal so?

2 thoughts on “Hollywood infected your brain …

  1. Mir ging’s auch schon so, dass ich mich im falschen Film wähnte. Und ich glaube, der Vergleich mit dem Kino ist das große Problem an der Sache. Filme setzen uns Muster vor, die wir im richtigen Leben zu finden versuchen, aber das richtige Leben ist eben doch ganz anders… viel profaner. Wir ärgern uns vielleicht über unreine Haut, aber bekommen keine hysterischen Ausbrüche deswegen. Und wenn wir uns verlieben, dann hilft uns auch kein Ratgeber dabei, mit der Situation umzugehen.

    Du hast Dich gezeigt, wie Du bist, denn Verstellung würde ohnehin irgendwann auffliegen, und wenn jemand Dich nicht genug mag, um Deine Gefühle zu erwidern, kannst Du nichts machen außer, darauf zu vertrauen, dass sich ein Anderer finden wird, dem Du genauso lieb und teuer sein wirst wie er Dir.

    Liebeskomödien bedienen unsere Träume; mehr nicht.

    • Liebe Corinna, das sind extrem weise Worte! Ich finde auch, dass Filme uns unerreichbare Ideale vorsetzen, und ganz oft denke ich: „Meine Güte, ist das albern.“ Aber dann, wenn „boy meets girl“ am Ende eben nicht „happy“ abschließt, bin ich enttäuscht … Verrückte Welt.

      Punkt 4 wurde ohne Frustration oder Ärger geschrieben – ich mochte die Erfahrung, über meinen Schatten zu springen und zu lernen. Und am Ende war es für besagte Person unangenehmer als für mich, weil es unerwartet kam. Ich denke einfach, man muss auch mal was riskieren; um mit den Worten eines meiner liebsten Weltreiser zu sprechen:

      “Twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn’t do than by the ones you did do. […]“ – Mark Twain

      Das trifft definitiv zu bei mir – wenn ich das Gefühl habe, etwas ist es wert, dann nehme ich all meinen Mut zusammen und folge meinem Bauchgefühl. Ich bereue den Schritt nicht und bin ziemlich stolz🙂

      Und wenn ich es mir recht überlege, mag ich mein Leben gar nicht verfilmt sehen. Mir reicht’s so, wie es ist🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s