Farm Charm – Dankbarkeit

Ich habe gerade das Bedürfnis, ein paar der wunderschönen Bilder hochzuladen, die in den vorigen Tagen und Wochen entstanden sind und sie euch zu zeigen. Obwohl ich in den letzten paar Tagen einige traurige und sorgenvolle Momente hatte, weil Kate und Fraser bald weggehen, bin ich einfach unglaublich froh, dass ich die beiden getroffen habe und mit ihnen zusammenlebe. Und ich bin so dankbar, dass ich hier eine neue Familie gefunden habe – in manchen Momenten kommen mir echt die Tränen und mein Herz läuft über.

Gerade heute hat Lynda meine Bewerbung von vor 3 Monaten gefunden und mir gezeigt – wie lange das schon her ist! Sie meinte: “Es ist komisch, ich erinnere mich noch daran, als ich gespannt war, wie du wohl “in echt” bist, und jetzt bist du ein Teil der Familie …” So etwas lässt mein Herz überschwemmen.

Oder letzten Freitag, als ich in der Schule ausgeholfen hab und Ingrid auf meinen Schoß kletterte und fragte: “Du wirst nie weggehen, oder?” und ich antworten musste: “Auf jeden Fall nicht in nächster Zeit.” Und als ich nachmittags kurz drüben war, kam sie angelaufen und sagte: “Ich möchte dich umarmen!”, streckte ihre Arme aus und sprang mit meiner Hilfe auf meinen Bauch, und dann schlang sie ihre Arme und Beine um mich, um mir eine Ganzkörperumarmung zu geben. Da musste ich meine Augen schließen und tief einatmen, sonst hätte ich wohl etwas geweint – hat euch je ein Kind mit voller Kraft und aus tiefstem Herzen umarmt? Wenn ja, dann wisst ihr, was ich gefühlt habe.

Oder heute morgen, als ich Lynda, die Mädels und Dan auf dem Weg zur Schule getroffen hab und Dan auf mich zulief, “Rinaaa!” rief und sich so freute, mich zu sehen. Dann hab ich ihn hochgehoben, ihm einen Kuss auf die Wange gegeben und er drückte mir prompt ebenfalls einen ins Gesicht! Und dann noch einen und noch einen, und er lachte dabei aufrichtig. Mein schlechter Tag war weggeküsst worden.

Oder als Fraser heute an meine Tür klopfte und sich erkundigte, was für komische Geräusche Kate und ich machten. Wir haben Kates schlechte Laune und Enttäuschung weggeboxt, mit Kissen als Ziel und angestrengtem Schnaufen und Lachen ob der offensichtlichen Komik der Situation. Und wie wir dann alle zusammen eine große, grauschwarze Motte gejagt haben und er sich wunderte: “Warum mache ich das hier eigentlich? Es ist nur eine Motte!” und dann schrie, als sie an seiner Hand vorbeiflog. So viel gelacht haben wir lange nicht in letzter Zeit oft zusammen und das macht mich sehr, sehr glücklich.

Und dann, wenn ich mit Kate deutsch lerne und Fraser mit seinen Brocken, die er irgendwie aufschnappt und die entweder absolut keinen oder ein derart witzigen Sinn ergeben, dazwischenplärrt … Oder wenn er eine Notiz hinterlässt, dass er Joggen gegangen ist, für den Fall dass wir “uns Sorgen machen”. Früher hasste er so etwas, jetzt antwortet er auf Notizen und schreibt selber welche …

Ich fühle mich sehr umsorgt und von Menschen umgeben, die mich lieb haben und mein Bestes wollen, mit denen ich lachen kann und die sich auch dafür interessieren, wie es mir geht, wenn ich mal einen schlechten Tag und Sorgen habe. Wie viele Menschen können das von sich sagen? Ich bin sehr dankbar und fühle mich gesegnet, dass mein Leben im Moment zum Großteil voller schöner Momente ist und dass die schlechten meist dahinter verblassen oder aus der Angst, das Schöne zu verlieren, entstehen. Denn wie glücklich kann ich mich schätzen, dass ich das, was ich erlebe, erleben darf? Sehr. Das ist die Antwort.

***

JD806537

Ich lebe im Busch, verdammt! So glücklich.

JD806533

Truckie Kate – sie macht mein Leben hier schön.

farmlife - Kopie

Dieses Lächeln erscheint jetzt zum Glück öfter auf Frasers Gesicht.

JD806471

Dan. Ohne Worte.

JD806499

Wenn er auf meinen Schoß klettert und sich ankuschelt, will ich nirgendwo anders sein.

JD806760

Meine Mädels – manchmal zickig, anstrengend, nervenaufreibend, aber tauschen würde ich um nichts in der Welt. Sie sind die besten.

DSC_0007 - Kopie

4 thoughts on “Farm Charm – Dankbarkeit

  1. Das klingt so gut – ich freu mich sehr für Dich.
    Schade, dass es keine Bank für Glücksmomente gibt, auf die man in guten Zeiten einzahlen und in nicht so guten auch mal etwas „abheben“ kann – oder?!
    Eine laaaaaaange schöne Zeit wünsch‘ ich Dir.

    • So eine Bank schaffe ich mir gerade selber: ich habe meinen Kalender hier und jeden Abend schreibe ich ein paar meiner Glücksmomente und Komplimente, die ich bekommen habe, auf. In schlechteren Zeiten schau ich mir die an und erinner mich an bereits ins Unterbewusstsein gerückte Momente des Glücks. Kann ich nur empfehlen!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s