Farm Charm – Unter dem Meer

Am 20. 06. wurde Miss Ingrid ein Jahr älter – ihr könnt euch nicht vorstellen, wie aufgeregt sie war. Natürlich gab es eine Motto-Party, und, kleine Prinzessin, die sie ist, war es sehr, sehr ‚girly‘: „Meeresprinzessinnen“ sollten alle werden. Zum Glück hat Lynda ein “ / Unter dem Meer“ hinzugefügt, sodass uns eine Alternative zur Verfügung stand. Für ungefähr 3 Wochen löcherte Ingrid Kate und mich, ob wir uns schon Gedanken über unsere Kostüme gemacht hätten, wir müssten nämlich auf jeden Fall eins tragen. Kate und ich hatten nicht vor, uns in Prinzessinnen zu verwandeln – auf der Farm auf Grund mangelnder Materialien auch unmöglich – nunja, nicht unmöglich, aber wenn wir uns verkleiden, dann richtig. Wir steckten die Köpfe zusammen und grübelten, was es so unter dem Meer gibt. Zunächst fiel unsere Wahl auf Spongebob und Patrick – das wurde aber wieder verworfen, weil wir nicht genügend gelbe Farbe hatten, um einen Karton anzumalen. Dann habe ich beschlossen, mich in Nemo zu verwandeln – den Film hatte ich kurz zuvor mit den Kindern geschaut und mein Entschluss stand fest. Kate und Adrien durchforsteten google images und entschieden sich für Quallen.  Die beiden irischen Mädels haben sich kurzerhand einfach ein paar Krönchen gebastelt und Glitzer ins Gesicht geschmiert – für ein last-minute Kostüm klasse. Auch Kate und ich haben die Idee mit offenen Armen begrüßt und sind mit glitzernden Gesichtern zur Party geschwommen. Ich finde, wir alle waren unglaublich kreativ, schaut selbst:

DSC_0618

Bunt gemixte Meereskreaturen.

DSC_0627

Na , was denkt ihr?

DSC_0628

Meine beiden Lieblingsquallen! x

DSC_0677

Erica und Nicola kommen aus Irland – Nicola (r.) ist die neue Lehrerin und Erica (l.) wird wohl meinen Posten übernehmen.

DSC_0748

Wer rockt die Party? Kate und Adrien!🙂 Beauties.

Die Party war sehr locker und entspannt – draußen auf dem Deck war alles in Meeres-Deko gehalten, auch das Essen. Unter den Gästen waren unter anderem Eltern und Geschwister von Lynda und Darcy, Nachbarn und natürlich Freunde von Ing und Grace. (Eines der Dinge, die mich am Leben im Outback immer wieder erstaunen, ist der Transport. Eine Familie kam nämlich tatsächlich im Helikopter. Wie das wohl sein muss? „Oh, eine Einladung zu Ingrid’s Geburtstag. Klasse, da müssen wir noch den Heli auftanken, mach mal ’ne Notiz im Kalender.“ Pft, no big deal.) Als Spiele gab es für die Kinder eine Schnitzeljagd, deren Durchführung ich übernommen habe, und als Sahnehäubchen gab es eine Piñata in Arielle-Form.

DSC_0607

Unter dem Meer!

DSC_0718

Meeresprinzessin.

DSC_0647

Blubb.

DSC_0757

Schlag zu, Grace!

Nicht alle hatten sich so viel Mühe gegeben wie wir mit unseren Kostümen, aber es war eine wunderbare Party. Die Kinder waren alle entweder Piraten oder Meeresprinzessinnen (klar), die Erwachsenen hatten sich als Piraten verkleidet oder einfach eine Perücke übergestülpt. Ein ziemlich cooles Kostüm hatten sich Lyndas Schwester Kaddy und ihr Verlobter Chris überlegt: er war ein Pirat und sie hatte sich eine Mütze aufgesetzt, die einen Papagei darstellte – so lugte sie immer über Chris‘ Schulter. Putzig.

DSC_0641

Unsere Geburtstagsprinzessin!🙂

DSC_0615

Wunderschöne, freche Grace!

DSC_0645

Darcys minimalistisches Piratenkostüm.

DSC_0772

Ing, Lynda und Clare, die Cousine der Mädels.

Es gab wunderschöne Momente zwischen uns und den Kindern, denn Kate und ich haben die letzte Gelegenheit wahrgenommen, mit ihnen zu knuddeln und Fotos voneinander zu schießen. Vorhang auf für Dan und Kate:

DSC_0708

(Yummy) Mummy Kate und Dan.

DSC_0698

Crash!😀

DSC_0695

So viel Spaß!🙂

DSC_0655

Cup of water …

DSC_0660

‚Where’s your belly button?‘ – ‚Bana? Here!‘

DSC_0661

‚Meeeeeeeeeeeeeeeeeeeep!!‘

DSC_0662

Wie stolz er auf sich ist, der kleine Mann …

DSC_0724

Mein Lieblingsbild.

Auch von mir gibt es (verzeiht, wenn ich es selbst sage) wundervolle Bilder mit meinen 3 Lieblingen:

DSC_0776

Grace und Dan.

DSC_0648

Ing und ich.

DSC_0625

Dan und ich. Wie ich den kleinen Boss vermisse.

Die geladenen Gäste samt Kindern verließen uns nachmittags, sodass für den Rest des Tages nur noch die Familienmitglieder übrig blieben – Schwestern und Eltern von Lynda. Abends haben wir Lasagne gekocht und draußen gesessen und erzählt, Kate und ich haben aufgeräumt und Cocktails gemixt (okay, Kate hat sich um die Cocktails gekümmert😉 ) und später habe ich Darcy und Lynda ihr Geschenk gegeben. Ich hatte aus den schönsten Bildern, die ich in meiner Zeit von der Arbeit, den Kindern und der Natur geschossen hatte, eine PowerPoint-Präsentation zusammengebastelt und mit Musik unterlegt. Die beiden hatten die Bilder noch nie zu Gesicht bekommen und das fand ich so schade, denn Darcy und Lynda kommen halt nicht oft dazu, Fotos zu machen und das ist nicht fair. Also versammelten sich alle im Wohnbereich, kuschelten sich auf den Sofas, Sesseln und auf dem Teppich zusammen und warteten gespannt. Kaddy und ich hatten meinen Laptop mit dem Fernseher verbunden, sodass die Slideshow auf dem großen Bildschirm laufen konnte.

Es war für mich so schön, die Emotionen auf Darcys und Lyndas Gesichtern zu sehen: Lachen, Tränen, Schmunzeln, Unglaube, Überraschung und wieder Lachen. Gleichzeitig wurde mir bewusst, wie lange ich schon auf der Farm wohne, wie viel ich gegeben bekommen habe und wie viel ich von dieser Zeit mitnehmen werde. Als die Präsentation vorbei war, konnten alle gar nicht fassen, was für schöne Bilder entstanden sind, vor allem, als ich enthüllte, dass meine Kamera eine billige, über 8 Jahre alte no-name Kamera ist. Lynda kam weinend auf mich zu und hat mich umarmt und auch Darcy, der normalerweise eher nicht so über Körperkontakt kommuniziert, hat mich ganz fest gedrückt und sich bedankt.

Und der Abend nahm seinen Lauf. Darcy, Lynda, Kate und ich haben uns später zusammen um die Kücheninsel gepflanzt und über unsere ‚Highs and Lows‘, also Höhepunkte und Tiefpunkte, gesprochen. Das ist eine Brook-Tradition, und seit wir hier sind, fragen wir auch immer, was Darcys und Lyndas Highs mit uns waren. Es war wunderschön, zu hören, was sie an uns schätzen, und Kate und mir standen etwas die Tränen in den Augen, als wir Darcy sagen hörten, dass wir wundervolle  Vorbilder für alle 3 Kinder gewesen seien – Kate besonders für Ing und Grace, ich besonders für Dan, weil er und ich die meiste Zeit miteinander verbracht haben. Als Lynda sagte, dass sie immer zu 100% sicher sein konnte, dass Dan und auch die Mädchen bei mir sicher waren, musste ich echt schlucken. Und als dann sowohl Darcy als auch Lynda sagten, dass wir das beste Team seien, dass sie je gehabt hätten und dass wir wirklich zu einer Familie geworden wären, hätten wir eigentlich vor lauter Glück explodieren können.

Später blieb der harte Kern übrig: Darcy und Chris (Verlobter der Schwester von Lynda), Kate, Adrien und ich. Auf mein Bitten wurde die Gitarre hervorgekramt, Rum und Cola fanden ihren Weg auf den Tisch und wir hatten einen wundervollen Abschluss. Kennt ihr das, wenn man denkt: ‚Diese Party kann echt nichts toppen!‘ und die nächste Party ist noch besser? So ein Gefühl ist das gewesen – die beste Party auf The Brook – und für uns die letzte. Gegen 2.15h sind Adrien, Kate und ich alle gemeinsam ins Bett geplumpst und haben ca. 5 Stunden Schlaf bekommen, bis das Restpacken losging – Chaos!

DSC_0829

Welches Lied jetzt? – Darcy ist ein Meister der Gitarre.

DSC_0830

To the best crew ever.

Wo es für mich hinging mit meinem gepackten Rucksack? Das erfahrt ihr in der nächsten Maus!🙂

2 thoughts on “Farm Charm – Unter dem Meer

    • I know!! It feels SO weird. Es ist echt ein zu Hause geworden für mich und ich vermisse meine kleine Routine ganz schön. Und Dan! Hach. Aber jetzt geht’s auf zu neuen Abenteuern!🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s