Das Leben ist ein schönes Puzzle

Hallo ihr Lieben,

Ich wollte einfach bloß mal mit meinem Glück in die Welt hinausplatzen. Ich liebe mein neues Ich, und das möchte ich am liebsten jedem und allen mitteilen. Das fiel mir gestern morgen mal wieder auf, als ich vor dem großen Spiegel im Flur stand, mich drehte und der Rock meines Kleides sich um meine bestrumpfhosten Beine schwang.

Ich stehe morgens um 5.45h auf und es macht mir nichts aus! Ich freue mich auf das, was der Tag, was die Schule oder die Arbeit bringt. Ich stehe vor meinem Kleiderschrank und ziehe zielsicher ein Kleid, einen Blazer und ein paar Accessoires aus Schubladen, Kästchen und von Haken und bewundere mein Werk vor dem Spiegel: ja, das bin ich, etwas verrückt, etwas verspielt, ausgefallen, aber auch ernst und irgendwie erwachsener – und ganz wichtig: keine leibgewordene H&M-Schaufensterpuppe, die die neueste Billigproduktion in den Straßen Mode läuft.

Ich habe meine Routine für morgens, ich bin pünktlich in der Schule oder auf Arbeit, ohne gestresst, außer Atem und Entschuldigungen murmelnd durch irgendwelche Türen zu stolpern. Ich habe auch eine gute Routine für nachmittags gefunden, eine gute Balance aus Freizeit und Arbeit.  Natürlich nimmt der Schulkram manchmal mehr Zeit ein, als mir lieb ist, aber ich setze gezielt bunte Akzente im Kugelschreiberblau des Nach – und Vorbereitens. Ich gehe spazieren, ich höre intensiv Musik oder arbeite kreativ. Donnerstagsabends ist zum Beispiel Teezeit mit der wundervollen Marieke: locker um 19h herum vereinbart, sodass nach hinten etwas Luft ist bei viel Papierkrieg, aber dennoch fest in den Tages – und Wochenablauf integriert. Und es tut so gut, die Schule zu vergessen und einfach mal für 4 Stunden herumzualbern, sich auszutauschen und Sorgen zu tilgen.

Meine Freunde kommen nicht zu kurz, ich bin erfolgreich in dem, was ich tue und ich tue es gerne. Ich freue mich, meinen Stil weiterzuentwickeln, Altes mit neuen Teilen zu kombinieren und Outfits zu tragen, für die ich Komplimente bekomme. Ich bin mit mir und meinem Körper zufrieden und ich bin unglaublich froh und dankbar dafür, denn selbstverständlich ist so etwas nicht, sondern auf langen Teilen des Weges echte Schwerstarbeit.

Ich merke, wie ich mehr in mir selbst ruhe und das ist etwas ganz Unbekanntes für mich. Ich bin normalerweise ein kleiner (oder auch großer) Wirbelwind, immer auf Achse, aktiv, und überall dabei. Aber das habe ich etwas abgeschwächt, bin zwar immer noch ein Begeisterungssturm, aber ich wähle genau aus, wo ich mitwirbele und wo ich lieber das Spektakel von der Zuschauertribüne aus verfolge. In der Krippe bekam ich kürzlich das Kompliment, ich sei so ruhig und gelassen bei meinen Angeboten, das wirke sich auch positiv auf die Kinder aus. Das hat mein Herz so mit Freude erfüllt, ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr.

Auch bei Konflikten kann ich mich besser stoppen, mit meinen ersten Wutgedanken herauszuplatzen. Ich hole tief Luft, atme sie aus und denke nochmal nach. Und wenn es mit dem Atmen nicht so gut klappt und ich doch platze, dann merke ich zumindest im Nachhinein, dass das nicht so cool war, überlege, warum der Konfliktpartner so reagiert hat, wie es der Fall war und entschuldige mich (inklusive Erklärung). Ich reflektiere viel besser!

Insgesamt habe ich das Gefühl, in Australien ein weiteres Teil meines Lebenspuzzles aufgesammelt zu haben, das unverrückbar und fest an seinem Platz liegt. Niemand kann mir meine Erfahrungen nehmen, gleichermaßen bin ich jedoch dafür veranwortlich, sie nicht einstauben zu lassen. Ich hoffe, dass euer 2013 auch etwas so wundervolles für euch bereitgehalten hat oder noch bereithält. Wofür seid ihr dankbar im Leben?

life quotes | via Facebook

4 thoughts on “Das Leben ist ein schönes Puzzle

  1. Es freut mich so positive Sachen von Dir zu lesen.
    Gleichzeitig finde ich es lustig, wie ähnlich unsere Stimmung teilweise ist…mir geht es im Moment genau so. Das Gefühl ist einfach wundervoll!
    Ich drücke Dir die Daumen, dass das noch sehr lange so bleibt!🙂

  2. Es ist schön zu lesen, dass Dein Leben im Moment so positiv verläuft. Genieße diese Momente, in denen alles passt, und hebe Dir die Erinnerung daran für weniger tolle Momente auf.

    Ich kenne dieses „Überfließen vor Dankbarkeit“ auch… So bin ich dankbar dafür, wie sich mein Leben entwickelt, dass es immer weiter geht, auch wenn ich mal Fehler mache, und ich bin dankbar für all‘ die Liebe, die mir entgegen gebracht wird.

    • Wie schön, dass du dich mit deinem Leben wohlfühlst. Und ich finde sogar, dass Fehler machen sehr wichtig ist. Es kommt nicht darauf an, so wenig Fehler wie möglich zu machen, sondern die Fehler, die man macht, zu erkennen, zu verstehen und daraus eine Lehre zu ziehen. Fehler sind gut und menschlich, es kommt darauf an, wie man damit umgeht,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s