← Whoops, da war doch was?

heartitHallo ihr Lieben,

ich möchte euch allen von Herzen einen wundervollen Samstag wünschen. Valentinstag – ich stehe diesem Tag sehr ambivalent gegenüber. Einserseits finde ich es schön, dass es diesen speziellen Tag gibt, an dem man sich voll und ganz auf die Person konzentriert, der man sein Herz geschenkt hat oder gerne schenken möchte und ihr den Tag so fantastisch wie möglich gestaltet. Wann kommt man schon im Alltagsstress dazu, seiner Liebe so Ausdruck zu verleihen, wie sie und die diese Liebe empfangende Person es verdient hätten?

Andererseits ist dieser Tag mittlerweile zu einem regelrechten Liebesmarathon ausgeartet: wer schenkt den größten Blumenstrauß? Wer bekommt die teuersten Pralinen geschenkt? Wer jettet am weitesten um die Welt, um ein Liebeswochenende zu verbringen? Geld, der größte Aufwand und das Extravagante spielen eine Rolle – und an diesem speziellen Tag muss der Angebetete uns schließlich verwöhnen, sonst liebt er uns ja nicht – oder? An diesem Tag ist es wichtig, uns ganz besonders um den Partner zu kümmern, sonst denkt er noch, wir sind nicht mehr interessiert. ODER?

NICHT NUR, DENN LIEBE IST SO VIEL MEHR.

flowersNatürlich ist es nett, mit dem Partner zu verreisen oder ein Geschenk zu bekommen. Aber Liebe drückt sich nicht nur in den großen, sondern in unendlich vielen Gesten aus und ich denke, dass es den Menschen gut tun würde, sich darauf zu besinnen, dass man einander Gutes tun kann in kleinen Dingen.

 ♡ Alltägliche Handgriffe, wie z.B. das Bett zu machen, die Waschmaschine anzuschmeißen oder mal eben durchzusaugen können Liebe ausdrücken – sie sagen: „Ich nehme dir diese Aufgabe ab, damit du mehr Zeit hast für dich. Das ist mein Geschenk, weil ich dich gern hab.“

♡ Das Schreiben eines kleinen Zettels, das Bereitlegen einer Süßigkeit oder eine einzelne Blume in einer Vase drücken aus: „Ich habe an dich gedacht und dir etwas mitgebracht, um dir eine Freude zu bereiten. Das tue ich, weil ich dich gern hab.“

♡ Eine Umarmung, ein Kuss oder eine kurze Massage haben ebenso die Macht, eine Liebesbotschaft zu überbringen: „Ich möchte dir nah sein und dir etwas Gutes tun, weil ich dich gern hab.“

♡ Aber das ist noch nicht alles. Ein kleines Kompliment hier, ein paar aufmunternde Worte dort und eine nette Unterhaltung können durchaus vermitteln: „Ich achte auf dich, höre dir zu und bin an dem interessiert, was du denkst, weil ich dich gern hab.“

♡ Ein weiteres Geschenk können wir unserem Partner machen, nämlich das der Zeit. Sich abends Zeit zu nehmen, gemeinsam zu Abend zu essen; sich, statt TV zu sehen, auf’s Sofa zu setzen und zu reden oder mit ihr/ihm einen Spaziergang zu machen, das sendet ebenfalls die Botschaft: „Ich verbringe gerne Zeit mit dir, du bist mir wichtig, ich hab dich gern.“

Bei diesen Botschaften spielt es keine Rolle, wie viel Geld man hat, wie lange man zusammen ist oder ob man viel Zeit hat oder nicht. Der Gedanke spielt eine Rolle und welche Sprache der Liebe beim Partner in der Vergangenheit die Botschaft am besten überbracht hat.

MEIN VALENTINSTAG

colourinDa ich gestern Nachtschicht hatte, kam ich heute morgen erst heim. Auf dem Nachhauseweg habe ich bei meiner (Groß-)Tante und meinem Opa Valentina gespielt und beiden eine kleine Karte in den Briefkasten geworfen. Meine Tante habe ich heute beim Kaffeetrinken bei meinem Opa gesehen und ihre strahlenden Augen waren ein wundervolles Geschenk – sie habe sich so gefreut, die Karte gleich mehrmals gelesen und es nicht fassen können, sagte sie. Auch mein Opa erzählte, er habe die Karte gleich gefunden und sich gefreut – „Das ist doch mal etwas anderes als immer nur Rechnungen.“
Beim Frühstück kam meine Mama mit hinter dem Rücken versteckten Händen auf mich zu: „Welche willst du?“ Natürlich habe ich erst die falsche ausgesucht und ein kaltes Körnerkissen bekommen … Dann entschied ich mich richtig und sie hatte mir eine von diesen Lindt-Hello-Schokostangen gekauft – Caramell!! YUM, ich liebe Karamell. Das hat mich so sehr gefreut, dass sie an mich gedacht hat, gerade weil ich weiß, dass meine Mama sich selbst nicht so viel aus Geschenken macht. Tja, das war also mein Valentinstags – ohne Partner, aber doch voller Geschenke, die rein gar nichts gekostet haben.

Und wie ist das bei euch? Wie verbringt ihr den Valentinstag? Wie steht ihr zu dem ganzen Prozedere?

Wie auch immer eure Antworten ausfallen mögen, ich hoffe, ihr alle habt einen wundervollen Tag.  ♡

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s