Geschichten von meinem Opa

In letzter Zeit bekomme ich nicht wirklich den Schlaf, den ich bräuchte. Dementsprechend gähne ich des Öfteren mal, wenn ich bei Opa am Kaffeetisch sitze. Das kann mein Opa aber gar nicht haben, wirklich überhaupt gar nicht. Ein Mal ist okay, beim zweiten Mal guckt er mich komisch an und allerspätestens beim dritten Gähnen sagt er etwas.

SDC10433

 

 

Ich: gähne
Opa: „Sag mal, was ist denn mit dir?“
Ich: „Opa, ich bin so müde!“
Opa: „Ja, dann ab ins Bett mit dir!“
Ich: „Ich hab heute Nachmittag ja schon geschlafen!“
Opa: „Geh doch abends früher ins Bett!“
Ich: „Geht nicht, ich hab immer noch so viel zu tun und dann krieg ich nur 6 Stunden Schlaf …“
Opa: „Dann musst du halt schneller schlafen.“ 😉

 

One thought on “Geschichten von meinem Opa

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s