Aus dem Mund von … Bastille

In meinem Alltag bleibt im Moment wenig Zeit für schöne Dinge. Leider. Darunter leide ich schon und es zieht mich extrem runter. Ich bin jemand, der viele schöne Dinge braucht, um über den „Normalnull“-Zufriedenheitszustand zu kommen – diese Dinge können so klein sein, wie sie wollen, aber sie müssen da sein – und momentan sind sie es leider eher selten und zu rar gestreut. Ich halte meine Augen offen, aber irgendwie … ich weiß auch nicht. Und so suche ich Zuflucht in vergangenen Reisen, großartigen Momenten und tollen Erlebnissen. Und mit jeder Erinnerung wächst mein Verlangen, neue Erinnerungen an einem unbekannten Ort der Welt zu machen und die Glücksgefühle aufzufrischen und den Tank zu füllen. Vielleicht bald? Aber erstmal schließe ich meine Augen und träume weiter.

bastille

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s