„Wenn das Baby dann geschlüpft ist …“

Einige Mamas oder Tanten oder Bekannte der Kinder bei uns im Kindergarten sind schwanger. Das ist aber gerade nicht das einzige spannende Thema, mit dem ich mich gestern beschäftigen durfte. Auch Mumien waren extrem wichtig.

1290_0

L.: „Ich bin morgen mit Mama zu Hause, die muss nicht arbeiten.“
Ich: „Warum muss deine Mama denn nicht arbeiten?“
L.: „Weil sie ein Baby im Bauch hat.“
Ich: „Achso! Das ist aber schön – weißt du schon, ob es eine Schwester oder ein Bruder wird?“
L.: „Eine Schwester.“
Ich: „Und freust du dich schon?“
L.: „Joa …“
C.: „Und wenn euer Baby dann geschlüpft ist, ist es Null!“

***

C.: „Katharina, gibt es in jeder Wüste Mumien?“
Ich: „Wieso fragst du? Hast du einen Film mit Mumien geguckt?“
fotolia_45213980_xsC.: „Ja, da liefen die so rum!“
Ich: „Hm, ich weiß nicht, ob es in jeder Wüste Mumien gibt, aber in manchen sicher. Kennst du Pyramiden?“
P.: „Ja, das sind so Dreiecke, wie Häuser.“
Ich: „Ja, so könnte man das sagen. Und die Ägypter, die diese Pyramiden bauen, die bringen dort die Menschen hin, die gestorben sind. Und die werden dann eingewickelt in …“
C.: „… Toilettenpapier?“
Ich: „Nein, kein Toilettenpapier … in Verbände. Und wenn die Menschen dann eingewickelt wurden, sind das Mumien.“
C.: „Und dann laufen die herum!“
L.: „Nein, die sind doch tot!“
Ich: „Genau, in Filmen wird das oft gezeigt, aber im echten Leben laufen die nicht mehr herum.“
C.: „Hmmmm …“

Das sind ganz schon herausfordernde Situationen und Fragen! Im Kindergarten merkt man erstmal, was man eigentlich alles nicht weiß. Über Mumien weiß ich wirklich nicht viel, und das wenige Wissen dann spontan und vor allem kindgerecht rüberzubringen, ist gar nicht so einfach. In Australien haben mich meine Mädels auf der Farm auch immer Dinge gefragt, über die ich noch nie nachgedacht habe … zum Beispiel wurde eines Tages beim Mittagessen thematisiert, dass man die Ellenbogen nicht auf den Tisch stützt – als ich Ing fragte, warum nicht, war die Antwort: „Because mum says so.“ Wir haben dann gegoogelt und die Antwort herausgefunden. Und am St. Patrick’s Day wussten die Mädels gar nicht so richtig, warum sie sich eigentlich Kleeblätter auf die Wangen malen und das Essen grün färben – auch das haben wir gegoogelt (die Antworten gibt’s hier und hier.) Und so entstand dann unsere „Google Liste“ mit Fragen, die wir uns gestellt haben und beantwortet haben wollten.

Ich finde es so wichtig, dass man die Fragen von Kindern nicht einfach abtut, weil man selbst die Antwort nicht weiß. Etwas nicht zu wissen ist die natürlichste Sache der Welt. Wie man damit umgeht, ist besonders wichtig – wenn Kinder das Gefühl haben, ihre Frage wird nicht ernstgenommen, hören sie vielleicht irgendwann auf, Fragen zu stellen. Katastrophe! Wenn man gerade keine Antwort weiß, kann man das genauso sagen: „Das weiß ich gerade nicht.“ – Kinder erfahren so, dass nicht jeder immer alles weiß. Aber wichtig ist der Zusatz: „Aber das ist eine gute Frage und die Antwort interessiert mich. Lass uns herausfinden, was es damit auf sich hat.“ So werden Kinder in ihrem Selbstbewusstsein gestärkt, ihre natürliche Neugier wird bestätigt und angeregt und sie erarbeiten sich Mittel und Wege, sich Wissen anzueignen. Und Menschen, die neugierig sind auf die Welt und selbstbewusst nach Antworten auf wichtige Fragen suchen, sind schließlich das beste, was uns passieren kann!

Und ich … ich weiß jetzt ganz viel über Mumien und außerdem bin ich gespannt darauf, wann all die Babygeschwister der Kinder „schlüpfen“ – und mit ihnen tausend neue Fragen!

4 thoughts on “„Wenn das Baby dann geschlüpft ist …“

  1. Pingback: Staatlich anerkannte Erzieherin | recolourlife

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s