Smarter Legokuchen

Hallo liebe Lebensmaler🙂

Ich habe mal wieder den Kochlöffel hervorgekramt und etwas Süßes gebacken. Meine Zeit in der Mäusegruppe ist vorbei und als Abschiedsgeschenk habe ich für die Kinder einen Legokuchen gebacken.

DSC_4617

Das Rezept habe ich von einer Freundin bekommen, die den Kuchen auch für ihre Krippis zum Abschied gebacken hat. Der Kuchen ist an sich sehr einfach, aber das Verzieren ist sehr zeitaufwändig – wenn ihr also etwas Schnelles sucht, ist dieser Kuchen nichts für euch.

Ich habe leider im Laufe des Vorbereitens festgestellt, dass ich keinen Mixer habe … schlau. Zum Glück konnte ich mir mit der Küchenmaschine behelfen, die mir meine Tante zum Einzug geschenkt hat. Alt zwar, aber voll funktionstüchtig – wenn ich auch bezweifle, dass meine Nachbarn sich gefreut haben. Egal jetzt – los geht’s!

*

Ihr braucht:           |  ca. 2 Stunden

1 Zitrone (oder Zitronensaft aus der Spritzflasche)
300 g Margarine/Butter
300 g Zucker
6 Eier
450 g Mehl
2 TL Backpulver (leicht gehäuft)
1 Prise Salz
150 ml Orangenlimonade
300 g Puderzucker (200gr reichen auch)
Lebensmittelfarbe (lässt sich passend zu den Smartiefarben mixen)
ca. 2 Rollen Smarties (oder andere Schokolinsen)

Zitronenpresse
Waage, diverse Schüsseln
Messer, Teelöffel, Spachtel
Messbecher
Mixer oder Küchenmaschine
Backblech und -papier

*

Und so macht ihr’s:

Zuerst heizt ihr den Backofen vor (Ober-/Unterhitze 180°C, Umluft 160°C) und legt das Blech mit Backpapier aus. 300gr Margarine und 300gr Zucker miteinander vermixen, die 6 Eier nacheinander unterrühren. 450gr  Mehl, 2 leicht gehäufte TL Backpulver und Salz abwechselnd mit der Limo unter den Teig rühren. Das wäre es dann auch schon! Der Teig sollte jetzt so „fest-flüssig“ sein, wenn ihr wisst, was ich meine. Ab auf’s Blech damit und für 35 – 40 Minuten in den Ofen, bis er goldbraun wieder herauskommt.

Jetzt habt ihr Zeit, alles soweit abzuwaschen, damit ihr hinterher nicht einen ganzen Berg vor euch stehen habt. Danach solltet ihr die Zitrone auspressen und den Saft mit dem Puderzucker vermischen. Was das Mischen der Farben angeht, empfehle ich euch, immer mit gelb anzufangen – erst ein bißchen, um zu gucken, wie viel ihr von der Puderzuckerfarbe letztendlich braucht (es sind nicht immer die gleiche Anzahl aller Smartiefarben in der Rolle!). Dann könnt ihr etwas rot hinzufügen, die orangene Farbe benutzen und schließlich noch mehr rot hinzugeben für rot oder pink. Dann verschwendet ihr nicht so viel an Puderzucker. Also alles hübsch nacheinander, wenn ihr die Smarties aufklebt – also noch nichts vorbereiten!
Wenn ihr den Puderzucker fertig habe, könnt ihr die Smarties nach Farben sortieren –  ungerade Anzahl-Smarties könnt ihr essen🙂 Hierzu empfehle ich euch eine Muffinform, das macht es ganz einfach!

Um festustellen, ob der Kuchen wirklich fertig ist oder nur so aussieht, macht ihr die Stäbchenprobe. Wenn kein Teig kleben bleibt, holt ihr den Kuchen raus und lasst ihn abkühlen. Die Ränder schneidet ihr ab, damit gerade Kanten entstehen.Ich habe mich entschieden, unterschiedlich große „Legosteine“ herzustellen, denn in meiner Gruppe habe ich Kinder mit großen und kleinem Hunger😉 Wenn ihr gleich große 6er-STücke wollt, dann teilt ihr den Kuchen 4x waagrecht und 8x senkrecht. Wenn ihr ihn schon schneidet, während er noch warm ist und dann die Stücken etwas auseinanderschiebt, kühlt er schneller ab😉

Wenn die Stücke abgekühlt sind, könnt ihr passend zu den gelben Smileys die Farbe an den Puderzuckerguss geben und dann geht’s los mit der Kleberei! Ich empfehle euch, vorher zu rechnen, wie viele „Steine“ ihr machen könnt (3 Vierer oder doch lieber 2 Sechser?).

Hart werden lassen – einpacken oder schön arrangieren – lecker!😛
Was haltet ihr von der Idee?

 

 

6 thoughts on “Smarter Legokuchen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s