DIY- Müsli … lecker!

Hallo ihr Lieben🙂

Ich habe in letzter Zeit wieder ganz stark das Bedürfnis, zu bloggen und nehme mir gezielt die Zeit dazu. Heute morgen habe ich auch endlich ein Geschenk in Angriff genommen, dass mir schon seit Februar im Kopf herumspukt – seit ich es bei Marie von coffee and clay entdeckt habe. Ein selbstgemachtes, gesundes und leckeres Müsli🙂 Ich hatte sofort jemanden im Kopf, für den ich das machen wollte – und jetzt habe ich es endlich geschafft! Hätte ich bloß früher angefangen – es schmeckt köstlich!

IMG_7957

 

Ihr braucht:            | Vorbereitung: 10 Minuten, Backzeit: 30 Minuten  |

  • 2½ Tassen Haferflocken
  • ¾ Tasse gehackte Mandeln
  • ½ Tasse Sonnenblumenkerne
  • ¼ Tasse Sesam
  • ½ Tasse Leinsamen
  • 4 EL natives Kokosöl
  • 8 EL Honig / Ahornsirup
  • 3 TL Zimt
  • ½ Tasse Rosinen
  • weiteres getrocknetes Obst eurer Wahl

Das Tolle ist, dass man das Rezept variieren und hinzugeben kann, was und wie viel man möchte – nach Geschmack! Wenn ihr also nicht alles oder nicht genauso viel dahabt, wie es hier auf der Liste steht – egal! Ihr könnt weglassen und hinzugeben, wie ihr wünscht🙂

Zuerst stellt ihr den Ofen an: eigentlich steht im Rezept Umluft 170°C, aber wenn ihr nur Ober-/Unterhitze habt wie ich, geht es auch. Ich empfehle euch, die Hitze zu reduzieren auf ca. 130-140°C. Dann legt ihr ein Backblech mit Backpapier aus.
Während der Ofen vorheizt, gebt ihr die Haferflocken, die Mandeln, die Sonnenblumenkerne, den Sesam und die Leinsamen in eine große Schüssel und mischt alles 1x durch. Dann gebt ihr das Kokosöl, den Honig/Sirup und den Zimt in einen Topf und erhitzt die Mischung (nicht kochen!) unter Rühren. Weil das zusammen wohl nur eine leichte Süße ergibt, habe ich noch ein bißchen flüssigen Süßstoff dazugegeben, ihr könnt aber natürlich mehr Honig/Sirup hinzugeben, wenn ihr genug dahabt. Wenn alles geschmolzen ist, gebt ihr die Masse in die Schüssel, vermischt alles und verteilt es dann auf dem Backblech.

Für 30 Minuten wird die Mischung im Backofen geröstet. WICHTIG: alle paar Minuten solltet ihr die Mischung umrühren/wenden, sonst brennt euch alles an und schmeckt statt köstlich eher verbrannt! Danach lasst ihr die Mischung abkühlen und gebt schließlich das getrocknete Obst eurer Wahl dazu und mischt auch das alles nochmals durch. Bei mir waren es Rosinen, Cranberries und Bananenscheiben. Außerdem hab ich ein paar Schokostreusel reingeschmuggelt😉 Lecker, lecker. Ich hab meine Mischung in ein schönes Glas gegeben und werde zur Verschenkzeit noch ein Band darum binden, eventuell ein paar Blümchen … mal sehen🙂

Und natürlich habe ich probiert – nicht, dass es nachher nicht schmeckt! Mit den obigen Mengenangaben habe ich genug übrig behalten, um ein zweites Glas füllen zu können. Das reicht auf jeden Fall erstmal … yamyam🙂 Was haltet ihr davon?🙂

2 thoughts on “DIY- Müsli … lecker!

  1. Ohh es freut mich sehr dass dir das Müsli machen gefallen hat🙂 Ich habe leider gar keine neue Mischung mehr gemacht, aber dein Beitrag hat mich gerade dazu ermuntert mal wieder was in den Ofen zu schieben :3

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s