Aventuras Nuevas – Alles neu

Ich bin bereits über eine Woche hier in Cúcuta und habe mir die Freiheit genommen, nichts zu bloggen. Ich brauche Zeit, mich einzugewöhnen, denn dieser Übergang ist härter als die, die ich bisher erlebt habe.

Ich bin, wie einige von euch wissen dürften, Perfektionistin bzw. mag es nicht, wenn ich etwas nicht kann. Man könnte auch sagen: ich möchte gerne zur Menge passen, um dann durch etwas aufzufallen, was ich mir selbst ausgesucht habe – und nicht durch etwas, das mir selber unangenehm ist.

Genauso geht es mir hier. Ich möchte gleich spanisch sprechen können. Ich möchte gleich Gespräche mit allen führen können und ich möchte gleich allen Slang und alle schnell gemurmelten Sätze verstehen. Ich möchte gleich braun werden. Ich möchte gleich Freunde finden bzw. noch toller wäre es ja, wenn die Menschen, die meine neuen Freude werden, mich fänden. Das wäre die Krönung. Ich möchte mich gleich super auskennen im Viertel. Ich möchte gleich alleine einkaufen gehen können. Ich möchte gleich die Kultur verstehen. Ich möchte gleich Kolumbien lieben, so wie ich Neuseeland liebe. Ich möchte gleich … ALLES.

Puh! Das ist ein ganz schöner Druck, den ich mir da selbst mache, wie ihr euch sicherlich auch schon gedacht habt. Mir ist das auch durchaus bewusst und ich versuche, mich daran zu erinnern, dass niemand alles sofort können kann. Es ist utopisch, nach einer Woche schon braun zu sein, als sei man 3 Monate hier. Es ist utopisch, plötzlich alle Wörter und Grammatikstrukturen und Idiome verinnerlicht zu haben. Und das Gefühl für ein Land stellt sich ebenfalls mit der Zeit ein – ich glaube auch, dass ich erst so richtig begriffen habe, wie sehr ich Neuseeland ins Herz geschlossen habe, als das Abenteuer vorbei war.

Also brauche ich eben einfach Zeit. Es ist alles so komplex – oder es erscheint mir komplex. Einen Schritt nach dem anderen tun.

Heute ist mir bewusst geworden, dass es durchaus schon Unterschiede zu den ersten Tagen hier gibt. Ich gehe mittlerweile selbständig mit dem Hund der Familie spazieren (gerne und auch abends) und kenne mich aus gehe zumindest nicht verloren. Ich kann Menschen auf dem Weg grüßen und wenn sie redenredenreden, sie stoppen und ihnen erklären, dass ich nur ganz wenig spanisch spreche und sie außerdem bitten, langsamer zu reden. Ich verstehe eine Menge spanisch, wenn langsam genug geredet wird und ich kann auch einfache Sätze sagen („eine Menge“ gerade mit Blick auf die Tatsache, dass ich vielleicht 5 Stunden Unterricht in meinem Leben hatte … vor gefühlt 100 Jahren). Vor ein paar Stunden hat mich Renzo mitgenommen in einen Shop, in dem ein Mädchen arbeitet, das ein bißchen deutsch kann. Sie hat mich auf deutsch begrüßt und ich habe auf spanisch geantwortet und es hat geklappt😉 Wir haben Nummern getauscht – mal sehen, ob sich daraus eine Freunschaft ergibt.

Ich werde also einfach warten und das Beste aus der Situation machen. Auch wenn ich manchmal einfach nur im Bett liegen und den Kopf ins Kissen drücken möchte – es wird besser werden.

Als es auf die letzten Tage in Deutschland zuging, habe ich meinen Kids auf der Arbeit auf ihre Fragen nach der Reise geantwortet: „Ich bin ganz schön nervös und aufgeregt – ich weiß nicht, ob ich das schaffe.“ Und dann kam von einer Teenagerin, mit der ich mich sehr gut verstehe, zurück: „Du wolltest das, also musst du das jetzt auch machen.“  So ist das wohl – und wenn es soweit ist, dass ich mich etwas wohler fühle, werdet ihr von mir hören. Bis dahin bleibt es bei „normalen“, also nicht-Reise-Posts.

(„Na du!“, anwortete sie übrigens auf die Frage, wer ihnen denn so einen „Unsinn“ beibringen würde. Hiermit ist es bewiesen: ich mache tatsächlich nur Quatsch auf der Arbeit😉 )

2 thoughts on “Aventuras Nuevas – Alles neu

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s